Haben Sie Fragen?

wir beraten kostenlos
( 0151 ) 121 98 623

Bunter antiker Kelim handgefertigt Unikat
  • Bunter antiker Kelim handgefertigt Unikat
  • Bunter antiker Kelim handgefertigt Unikat
  • Bunter antiker Kelim handgefertigt Unikat

Bunter antiker Kelim handgefertigt Unikat

  • € 2.590,00
  • inkl. MwSt.
  • Zurück

Bunter handgefertigter antiker Kelim Teppich - stammt aus dem Irak, ein aussergewöhnliches Unikat, genannt "Arabi".

Der "Arabi" hat seinen Ursprung im Irak und wurde dort in traditioneller Art und Weise von Kurdinnen von Hand gefertigt.
In erster Linie wurde der Arabi als Hochzeitsteppich und als Teil der Aussteuer gewebt. Zur Herstellung der Kelims haben sich regional verschiedene Techniken durchgesetzt. Aussergewöhnlich ist die Machart dieses Kelims. Das aufwendige Motiv entsteht nicht im ersten, sondern erst im zweiten Arbeitsgang. Zunächst erstellt die Kurdin ein Grundgewebe. Im Anschluß daran wird mit einer Nadel, einer Art Häkelnadel, das Muster auf das Grundgewebe aufgebracht. Der Teppich wird sozusagen flächendeckend "bestickt", eine Meisterleistung in Sachen Handwerkskunst. Die Arabis sind nicht nur aussergewöhnlich aufgrund ihrer Machart, sondern auch aufgrund ihrer Farbigkeit. Typisch sind dabei die kräftig, leuchtenden Farben und die figurativen Motive. Das macht sie in ihrem Ausdruck so lebendig.

Sie erwerben ein exklusives Stück, eine Rarität. Arabis gehören zu den Kostbarkeiten, deren Quellen versiegen.

Maße: L 2,37 m B 1,70 m

Über Kelim im Allgemeinen: Der "Kelim" bezeichnet ein Flachgewebe im Gegensatz zum florigen, geknüpften Teppich. Die Kelims stammen aus der nomadischen Tradition und wurden bis vor ca. 30 Jahren ausschließlich für den Haus- bzw. Zeltgebrauch angefertigt. Meist lassen sich die Kelims anhand der Motive bestimmten Stämmen zuordnen. Eben wurde nicht nur das Handwerk sondern auch das Muster über Generationen weiter gegeben. So ist jedes Stück in Größe und Motiv einzigartig und ist eine Variante innerhalb einer Linie. Selten wurden zwei gleiche Stücke angefertigt, dann waren es beispielsweise Satteltaschen für Tragetiere.

Ein Kelim entstand ohne Vorlage. Er wurde gewebt, wenn immer Zeit dafür war. Zelte wurden abgebaut und wo anders wieder aufgebaut. Feldarbeit war zu erledigen, Kinder wurden versorgt, Vorräte angelegt. Neben all diesen Arbeiten, setzten sich die Frauen mit ihren Töchtern an die Webstühle und fertigten die schönsten Kelims. Ein Teppich entstand aus dem Moment. Dem Moment lag ein Stammesmuster zugrunde, welches so an Varianten dazu gewonnen hatte. Ein Kelim - das Werk einer Frau und zugleich Spiegel ihrer Seele und Umgebung. Jeder Kelim erzählt eine Geschichte, er kann lachen, an eine Blumenwiese oder einen kühlen Herbstabend erinnern.
"Perfektion" - dieser Begriff findet dabei einen anderen Zugang. "Perfekt ist nur Allah", so ist ein Kelim dann "perfekt", wenn er schön anzusehen ist und seine Funktion erfüllt.

Viel Freude damit!